Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Gesellschaft für Handel und Finanz mbH, Leer

Investitionsgegenstand: MS „Global Hera“ und MS „Global Hestia“

Nutzungsart: Massengutfrachter mit je 7.500 tdw

Bauwerft: Ningbo Xinle Shipbuilding Co. Ltd

Fertigstellung / Übernahme: Ende 2006 und Anfang 2007 / Oktober 2007

Vertragsreeder: G. H. S. Global Hanseatic Shipping GmbH & Co. KG, Leer

Befrachter: Apollo Shipping GmbH & Co. KG, Hamburg

Beschäftigungsdauer: Spotmarkt

Mindestzeichnungssumme: EUR 15.000 zzgl. 5 % Agio

Geplante Laufzeit: 17 Jahre, erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31. 12. 2024

Gesamtinvestition: EUR 23,1 Mio. zzgl. Agio

Emissionskapital: EUR 8,36 Mio. zzgl. 5 % Agio

Schiffshypothekendarlehen: EUR 14,7 Mio. (63,6 %), Komplettilgung innerhalb 14 Jahren

Zinssicherung: über 10 Jahre

Währungssicherung: nicht notwendig, da reine EUR-Einnahmen

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 10.03.2008

GHF Global Bulker II

Der zweite GHF-Flottenfonds investiert in zwei baugleiche Massengutfrachter. Wie beim Vorgängerfonds orientieren sich die Prognosen an einem sehr guten Marktumfeld. Der Spotmarkt bietet Mehreinnahmechancen, der Flotteneinsatz verringert das Einnahmerisiko.

Der Initiator

Gegründet 1985, hat die Gesellschaft für Handel und Finanz mbH, Leer, bisher ein Volumen von über EUR 2,3 Mrd. emittiert, was einem Eigenkapitalvolumen von rund EUR 1,4 Mrd. entspricht. Der Schwerpunkt der Angebote lag mit 67 Fonds im Schiffsbereich. Bis dato wurden 108 Fonds mit 20.000 Beteiligungen plaziert. 54 Schiffsfonds werden in der Leistungsbilanz 2006 ausgewiesen. Rund 20 % der Angebote haben die prognostizierten Ausschüttungen eingehalten. Die Abweichungen ergeben sich in erster Linie bei älteren Fonds auf Grund der damals bekanntlich schwierigen Marktsituation. Dank des seit mehreren Jahren exzellenten Marktumfelds konnten bei einer Vielzahl der Schiffe Auszahlungs- und Tilgungsleistungen deutlich verbessert werden. Der erlebte Außenauftritt ist professionell.

Schwächen – Die Mehrheit der Schiffsangebote hat die Prognosen verfehlt.

Stärken – Überdurchschnittlich lange Emissionshistorie. Hohe Prognoseerfüllungssicherheit bei der jüngeren Fondsgeneration.

Note für Außenauftrit – B.

Der Prospekt

Mit 118 inhaltlich relevanten Seiten fällt der Prospekt angenehm schlank aus. Das Angebot ist ausgesprochen detailliert dargestellt, besonders die Markterläuterungen sind überaus tiefgehend. Die grafische Aufmachung ist ansprechend, die Sprachführung verständlich.

Stärken – Gut gestalteter Prospekt, inhaltlich ausführlich und verständlich.

Der Markt

Massengutfrachter haben einen Anteil von rund 36 % am gesamten Transportmarkt per Schiff. Damit liegt das Volumen deutlich über dem der medienwirksameren Containerschiffe (15 %). Transporter für trockenes Massenschüttgut werden weltweit inter- als auch intrakontinental eingesetzt. Ein Haupteinsatzgebiet liegt im innereuropäischen Kurzstreckenseeverkehr. Die geringe Baugröße läßt bei derartigen Schiffen, verbunden mit moderner Technik, einen ausgesprochen flexiblen Einsatz zu. Angesichts dieser Flexibilität sind langfristige Vergaben an einen Charterer für ein- und denselben Zweck unüblich. In der Regel bewegen sich die Schiffe in freier Fahrt im Spotmarkt, werden also zu Tageskursen für einzelne Fahrten gebucht. Das eröffnet die Chance auf Mehrerträge bei wachsenden Raten. Gleichzeitig steigt grundsätzlich auch die Wahrscheinlichkeit eines möglichen Ausfalls bei einem überhitzten Markt. Die weltweite Gesamtflotte der Massengutfrachter liegt bei 6.781, in der Größe zwischen 5.000 und 8.000 tdw werden 401 Schiffe gezählt. Der Altersdurchschnitt ist mit über 15 Jahren beträchtlich - Anfang 2007 wurden 18,7 % der Schiffe mit einem Alter unter 4 Jahren gelistet, hingegen waren 40 % über 22 Jahre alt. Das Abwrackpotential ist demnach sehr groß, zumal seit Mitte 2006 international Doppelhüllen auch für Massengutfrachter vorgegeben sind. Die Chartererlöse in der Bedarfsschiffsfahrt (Spotmarkt) sind ausgesprochen volatil und damit ausgesprochen schwer planbar.

Schwächen – Spotmarkt ist sehr volatil und macht Einnahmen langfristig schwer kalkulierbar.

Stärken – Langfristig stabil wachsendes Marktumfeld, bei gleichzeitig inadäquater Transportkapazität.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB