Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Shedlin Capital AG, Nürnberg

Investitionsobjekt: 16 breit diversifizierte Zielfonds

Steuerliche Struktur: Einnahmen aus Kapitalvermögen

Mindestzeichnungssumme: EUR 15.000 zzgl. 5 % Agio

Fondslaufzeit: geplant 10 Jahre, erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31. 12. 2019 möglich

Emissionskapital: EUR 20 Mio., max. EUR 50 Mio. zzgl. Agio

Mindestkapital: ohne

Fremdkapital: nein

Rendite: geplant über 10 % p. a.

Ergebnisverteilung: 10 % Vorzugsausschüttung an Anleger, Rest wird 80:20 verteilt auf Anleger und Shedlin

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 05.11.2008

Shedlin Portfolio Fund 2

Ein in unterschiedliche Zielfonds investierender Dachfonds - aus diesem an sich konventionellen Ansatz macht Shedlin ein sehr interessantes Produkt. Dies gelingt durch einen exklusiven Marktzugang und eine vorbildliche Kostenstruktur.

Der Initiator

Die Shedlin Capital AG, Nürnberg, wurde 2007 gegründet. Das vorliegende Angebot ist der fünfte geschlossene Publikumsfonds. Die einzelnen Entscheidungsträger sind nachweislich im Kapitalmarkt erfahren und gut etabliert. Für die fehlende Expertise werden qualifizierte externe Berater eingebunden. Der Außenauftritt ist professionell und sehr ansprechend.

Schwächen – Noch keine aussagekräftige Leistungsbilanz möglich.

Stärken – Erfahrene Entscheidungsträger, professionelle eingebundene Partner.

Note für Außenauftritt – A.

Der Prospekt

Mit 117 entscheidungsrelevanten Seiten fällt der Prospekt angenehm schlank aus. Das Fondskonzept ist exzellent erläutert. Die Aufmachung und die Textführung sind gelungen. Inhaltlich wird dem Leser eine fundierte Entscheidungsgrundlage geboten.

Die Investitionskriterien

Zielsetzung der Investitionskriterien ist es, durch ein optimales Portefeuille ein Höchstmaß an Anlagesicherheit zu paaren mit einer möglichst hohen Rendite. Im Prospekt wird diese Zielsetzung mit der durch Prof. Franz-Joseph Busse weiterentwickelten Portfoliotheorie von Markowitz unterlegt. Das Management wählte die Zielfonds nach einem mehrstufigen Prüfverfahren aus. Neben üblichen quantitativen Parametern wurden vor allem auch qualitative Kriterien geprüft. So ist für die Güte eines Zielfonds stets die Managerqualität entscheidend. Derartige Aspekte lassen sich wirksam nur mit langer Markterfahrung einschätzen. Diese liegt beim Management der Shedlin Capital AG nachweislich vor. Dessen Expertise und ein sehr guter Marktzugang zu exklusiven Fonds wird durch die Zielfonds eindrucksvoll untermauert: So besteht das Ziel-Portefeuille aus 16 Fonds der unterschiedlichsten Branchen. Thematisch breit diversifiziert, finden sich lediglich drei hauseigene Fonds, die auf Grund ihrer herausragenden Alleinstellung im Markt nicht sinnvoll durch andere Zielinvestments ersetzt werden können. Es handelt sich hierbei um Immobilienprojektentwicklungen in Osteuropa und China sowie die Investition in das erste deutsche Krankenhaus in Abu Dhabi. Die weiteren Zielfonds verteilen sich auf die Bereiche Lebensversicherungs-Zweitmarkt, Landentwicklung, Forstwirtschaft, Infrastruktur, Venture Capital (Deutschland), Rohstoffe, Klimaschutz, Immobilien in Südafrika sowie weltweites Flugzeug-Leasing. Beim vorliegenden Fonds sind also sämtliche Zielfonds bereits identifiziert und teilweise reserviert. Damit ist das übliche Blind-Pool-Risiko komplett ausgeschlossen, was sehr positiv ist. Die Risikodiversifikation ist außerordentlich hoch: Neben der breiten thematischen und geographischen Verteilung punktet das Zielportefeuille mit der großen Zahl unterschiedlicher eingebundener Emissionshäuser (13). Die Aufteilung auf die unterschiedlichen Zielfonds erfolgt prozentual und liegt bei max. 6,85 % je Fonds. Was das vorliegende Konzept vor allem besonders macht, ist der hohe Anteil (41 %) an institutionellen Fonds. Ein Zugang zu derartigen Fonds ist in der Regel nur auf Grund guter Kontakte möglich.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB