Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Blue Capital

Fondsobjekte: - „Point West“, Salzburg, Bj. 2003, 6 Mieter, Vermietungsstand 100%, Mietfläche 3.116m² - „Vienna Bio Center“, Wien, 3. Bezirk, Bj. 2004, 5 Mieter, Vermietungsstand 100%, Mietfläche 4.275m² - „Vienna Competence Center“, Wien, 9. Bezirk, Bj. 2004, 6 Mieter, Vermietungsstand 94,7%; für den Rest Vermietungsgarantie über 4 Jahre, Mietfläche 5.800m² - „Bruckner Büro Center“, Linz, Bj. 2002, 13 Mieter, Vermietungsstand 92%, für den Rest Vermietungsgarantie für 5 Jahre, Mietfläche 7.544m²

Nutzungsart: Büroimmobilien

Kaufpreis: EUR 49.247.100

Fremdkapital: EUR 28,65 Mio., 50,4% EUR -Darlehen, 10jährige Festschreibung, nominal 4,39%, 49,6% SFR-Darlehen, 10jährige Festschreibung, nominal 3,17%

Gesamtinvestition: EUR 57,3 Mio.

Gesamteigenkapital: EUR 28,65 Mio.

Fondslaufzeit: erstmalig kündbar durch Anleger zum 31.12.2014, geplante Auflösung zum 31.12.2015

Mindestbeteiligung: EUR 15.000 zzgl. 5 % Vermittlungsprovision,

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 19.10.2004

Blue Capital Österreich II

Der Initiator

Das Emissionshaus Blue Capital ist ein Unternehmen der HVB Group. Mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, München und Dallas ist Blue Capital seit 1994 als Fondsinitiator tätig. Zur Zeit werden rund 22.000 Gesellschafter betreut. Bis heute wurden insgesamt 31 Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 1,8 Mrd. aufgelegt. Blue Capital initiiert selbst oder mit Partnern Fonds in den Sparten US- und europäische Immobilien, Private Equity/Venture Capital sowie Spezialitäten. Seit 1998 hat die Blue Capital geschlossene europäische Immobilienfonds mit einem Volumen von über EUR 205 Mio. initiiert, wobei rund die Hälfte von Kapitalanlegern als Eigenkapital gezeichnet wurde. Alle Fonds konnten seit 1998 ihre kumulierten prognostizierten Ausschüttungen übertreffen. Es handelt sich um einen erfahrenen Initiator, dessen Qualität sich an den bisherigen Angeboten ablesen läßt.

Der Prospekt

Mit 155 Seiten fällt der nach IDW-S4 gestaltete Emissionsprospekt sehr umfangreich aus. Die Hintergrundinformationen zu Standorten und den Objekten sind umfassend. Sämtliche relevanten Konzeptdaten sind vorhanden. Die Sensitivitätsanalyse ist sehr anschaulich und umfangreich. Die Risikoaufklärung ist vollumfassend, ebenso das Vertragswerk. Die Verflechtungen der einzelnen Beteiligten sind transparent dargestellt. Die Prognoserechnung ist nur bis zum Jahr 2015 extrapoliert. Eine alternative Prognose bei einem nichtstattfindenden Verkauf in 2015 fehlt. Die optische Aufmachung des Prospekts ist äußerst ansprechend.

Die Standorte

Der Makrostandort, die Republik Österreich, ist als Wirtschaftsstandort sehr attraktiv. Es herrscht eine „Aufbruchstimmung“, die das wirtschaftliche Umfeld beflügelt. Die Infrastruktur ist hochmodern. So hat Wien das modernste Datentransfersystem Europas. Viele internationale Unternehmen lassen sich in Österreich nieder, stellt es doch zur Zeit noch „das Tor zum Osten“ dar. Die Zahl der Unternehmensneugründungen ist stark gestiegen. Für 2004 wird ein Exportzuwachs von 5% erwartet, so daß die Warenexportquote für 2004 auf über 36% steigen könnte. Die Arbeitslosenquote in Österreich betrug 2003 4,5% (Deutschland: 9,4%). Die Inflationsrate betrug in 2003 1,3%; sie lag damit deutlich unter dem EU-Durchschnitt von 2,0%. Die Stadt Salzburg mit rund 147.000 Einwohnern ist die Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg und gleichzeitig die viertgrößte Stadt Österreichs. Salzburg ist ein Schnittpunkt des europäischen Autobahnnetzes sowie überregionaler Bahnverbindungen. Damit verfügt es über eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur. Der von der Salzburger Innenstadt ca. vier Kilometer entfernte Flughafen ist nach Wien Österreichs größter Flughafen und soll aufgrund steigenden Passagieraufkommens weiter ausgebaut werden. Der Büromarkt ist übersichtlich. In der Innenstadt sind keine Büroneubauten möglich. Daher wird der Büroimmobilienmarkt Salzburg von dezentralen Lagen geprägt. Die Standorte moderner Büroobjekte konzentrieren sich entlang der Hauptzufahrtsstraßen.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB