Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: White Owl Capital AG, Berlin

Investition: Erwerb bestehender und Errichten neuer Solarkraftwerke in Spanien

Kapazität: zwischen 1 und 10 MWp

Einkunftsart: Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Mindestzeichnungssumme: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio

Laufzeit: planmäßige Laufzeit bis 31. 12. 2034, einmalige Rückgabeoption für Anleger zum 31. 12. 2020

Gesamtaufwand: EUR 83.758.875

Mindestvolumen: EUR 5 Mio.

Kommanditkapital: EUR 25 Mio. zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital: EUR 57.508.875 (68 %), Laufzeit 15 Jahre, Zinsfestschreibung voraussichtlich 10 Jahre, Tilgung innerhalb 15 Jahren

Ausschüttungen: geplant von 9,6 % p. a. (2011) auf 30,6 % p. a. (2023) steigend, kumuliert 338 %

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 30.07.2009

White Owl Nachhaltigkeitsfonds 02

White Owl bietet einen Nachfolgefonds an, der wiederum in spanische Solarkraftanlagen investieren soll. Die Konzeption ist gelungen, die Zahlen sind sehr konservativ. Für deutsche Anleger gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, daß die Ziel-Investments noch nicht eindeutig definiert und vertraglich angebunden sind.

Der Initiator

Die White Owl Capital AG, Berlin, wurde 2007 gegründet. Der vorliegende Fonds ist das zweite Angebot des Hauses, wiederum mit einer Investition in spanische Solarkraftwerke. Die Entscheidungsträger des Hauses sind sämtlich langjährig erfahren im Bereich geschlossener Fonds. Über den Vorgängerfonds wurde ein Eigenkapital von EUR 25 Mio. gesammelt. Auf Fragen reagierte der Anbieter innerhalb von 11 Tagen. Die Reaktion auf die Fragen war fundiert.

Schwächen – Auf Grund der kurzen Historie ist noch keine Leistungsbilanz möglich.

Stärken – Junger Initiator mit erfahrenen Entscheidungsträgern.

Der Prospekt

Mit rund 212 Seiten sprengt der Prospekt für mich deutlich den Rahmen des angenehm Lesbaren. Vergleichbare Angebote finden auch auf 130 Seiten ausreichend Raum. Durch sehr viele Wiederholungen verliert der Text in meinen Augen an Schärfe und ermüdet. Davon abgesehen ist die Aufmachung ansprechend.

Der Markt

Die weltweite Photovoltaik-Produktion wächst mit jährlichen Zuwachsraten von mehr als 30 %. Auf Spanien entfällt mit rund 63 % der Gesamtleistung von 2.020 MW der Löwenanteil. Spanien überzeugt durch eine hohe Sonneneinstrahlung, große Gebiete mit geringer Besiedlung und einer hohen Einspeisevergütung. Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (in Spanien: Real Decreto RD 661 / 2007 und künftig RD 1578 / 2008) ist eine Planungssicherheit bezüglich der Stromabnahme gegeben. Die Betreibergesellschaften bieten den erzeugten Strom in Spanien grundsätzlich über den freien Markt (OMEL-Markt) an. Neben einer Grundvergütung zahlt der Netzbetreiber beim festen Abnahmetarif eine Mindestvergütung gezahlt, die jährlich an die Inflationsrate angeglichen wird. Die Auftragsbücher der Hersteller von Solarmodulen sind gefüllt, was sich deutlich bei den Preisen bemerkbar macht. Derartige Preisschwankungen sind für den Fonds nicht relevant, da es sich nicht um eine Projektentwicklung handelt. Ein Preisrisiko trägt der Projektant, von dem die Kraftwerke erworben werden sollen.

Stärken – Interessanter Markt mit enormem Wachstumspotential. Hohe Planungssicherheit auf Grund staatlicher Förderung.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB