Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Hamburg Trust

Objekt / Standort: „Neue Thier-Areal“, Dortmund

Gesamtvolumen: rund EUR 300 Mio.

Nutzungsart: Einkaufscenter

Fertigstellung: geplant November 2011

Gesamtmietfläche: rund 45.000 m² (150 Fachgeschäfte und Gastronomiebetriebe), davon rund 5.000 m² Nebenflächen, 5.000 m² Büroflächen, Parkhaus mit 730 Dachstellplätzen

Mietsituation: Anfang Juli 2009 bereits zu rund 30 % vermietet, weitere 20 % endverhandelt

Laufzeit: erstmals durch Anleger zum 31. 12. 2026 kündbar

Mindestbeteiligung: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio

Kommanditkapital: EUR 65 Mio. zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital: nein, nicht auf Fondsebene

Ausschüttung: geplant 6 % p. a. (ab 2009), steigend auf 8 % p. a. (2026)

Renditeprognose: vor Steuern 6,9 % p. a. (IRR)

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 12.10.2009

Hamburg Trust Shopping Edition 2

Hamburg Trust legt einen Fonds nach bewährter Manier vor: Der Partner ECE ist über jeden Zweifel erhaben, zudem am Objekt selbst substantiell beteiligt. Das Konzept ist zurückhaltend gerechnet, das Chancen-Risiko-Verhältnis sehr gut.

Der Initiator

Hamburg Trust, Hamburg, legt mit dem siebten Fondsangebot augenscheinlich einen ersten Einzelhandelsimmobilienfonds auf (der Vorgängerfonds Shopping Edition mit einem Zentrum in Melbourne wurde im Dezember 2008 auf Eis gelegt). Tatsächlich ist die Zusammenarbeit mit dem Partner ECE seit Jahren etabliert, für derartige Projekte bringen die Entscheidungsträger des Emissionshauses große persönliche Erfahrung mit. Hinter Hamburg Trust steht zu 60 % eine deutsch-US-amerikanische private Vermögensverwaltung. Die restlichen Anteile werden von den Geschäftsführern Dr. Seeler, Arndt, Pohl, Wiemer und Walter gehalten. Die bisherigen Fonds laufen sämtlich gemäß den Vorgaben oder besser. Der erwähnte Australienfonds wurde rückabgewickelt, ohne Schaden für den Anleger. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte das Haus innerhalb einer Woche.

Stärken – Sehr erfahrene Entscheidungsträger, vorsichtig kalkulierte Angebote mit sehr ausgewogenem Chancen-Risiko-Verhältnis.

Der Prospekt

Mit 168 Seiten fällt der Prospekt umfangreich aus. Die Aufmachung ist ansprechend. Die Risikoaufklärung ist umfassend, das Vertragswerk und die Verflechtungen werden lückenlos skizziert.

Der Standort

Die Innenstadt des Oberzentrums Dortmund, der zweitgrößten Stadt im Ruhrgebiet, ist ein attraktiver Standort für ein gemischt genutztes Einkaufszentrum. 2007 lag die Einzelhandelszentralität Dortmunds bei 106,4, damit deutlich über Bundesdurchschnitt. Dortmund setzt für das ganze Innenstadtareal einen Stadtentwicklungsentwurf um. Für den Fonds vorteilhaft: Damit wird langfristig eine mögliche Konkurrenz durch andere Einkaufszentren in unmittelbarer Nähe unmöglich. Der Mikrostandort ist sehr gut geeignet für die Nutzung. Unmittelbar an die Hauptfußgängerzone (unter den 10 Einkaufsstraßen mit der höchsten Passantenfrequenz in Deutschland) angebunden, ist das Objekt für Laufkundschaft und für Erlebniskunden sehr attraktiv. Die Verkehrsanbindung ist sehr gut, die unmittelbare Lage an einer sechsspurigen Ringstraße ermöglicht eine sehr wirksame Außenwerbung am Objekt. Durch das Parkhaus in den Dachgeschoßen ist für die essentiellen Stellplätze gesorgt. Der ÖPNV ist unmittelbar mehrfach angebunden, ebenso liegen zahlreiche Taxistände direkt vor der Türe. Für das Objekt liegt ein Gutachten vor, das den Standort als nahezu einzigartig in seiner Attraktivität für die geplante Nutzung bewertet. Der Mikrostandort wird als A-Lage für den Einzelhandel bezeichnet. Die dortige Einkaufsmeile zählt zu den 10 teuersten Standorten Deutschlands (2008).

Stärken – Hervorragender Standort mit ausgezeichneter Anbindung.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB