Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: ConRendit-Gruppe, Hamburg

Investitionsobjekt: Seniorenpflegeheim in Hamburg-Lurup

Nutzfläche: 8.538 m², verteilt auf 5 Geschosse

Anzahl Pflegeplätze: 152 (32 2-Personen-Zimmer, Rest 1-Personen-Zimmer)

Fertigstellung und Übergabe: geplant zum 15. 08. 2011

Mieter: Casa Reha, Oberursel bei Frankfurt a. M.

Laufzeit Pachtvertrag: 20 Jahre plus 2 Optionen

Steuerliche Einkunftsart: Einkünfte aus Kapitalvermögen und Vermietung und Verpachtung

Kaufpreis Grundstücke: EUR 2,1 Mio. (geplant, noch in Verhandlung)

Erstellungskosten: EUR 8,819 Mio. (schlüsselfertig, Festpreis, Vertrag verhandelt, noch nicht abgeschlossen)

Geplante Laufzeit: erstmalige Kündigung durch Anleger möglich zum 31. 12. 2022

Mindestzeichnungssumme: EUR 15.000 zzgl. 5 % Agio

Plazierungsfrist: bis 31. 12. 2010

Mindestkapital: EUR 1 Mio.

Gesamtinvestition: EUR 13.065.200

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 22.03.2010

Conrendit 15 Real Estate

Conrendit geht neue Wege: Der vorliegende Fonds ist der erste öffentliche Immobilienfonds mit einem Spezialobjekt. Das notwendige Know-how ist eingebunden, die Planung ist durchdacht, allerdings befindet sich die Umsetzung noch in einer sehr frühen Phase.

Der Initiator

Die Conrendit-Gruppe, Hamburg, wurde 2002 gegründet und hat sich mit 25 Emissionen (EK rund EUR 180 Mio. bei rund 7.000 Anlegern) einen Namen als auf Container und -zubehör spezialisiertes Haus gemacht. Die Gruppe wurde 2008 / 09 umstrukturiert, u. a. haben sich die Gesellschafterstruktur und die Ausrichtung der Emissionstätigkeit verändert. Neben zahlreichen ungewöhnlichen Privatangeboten legt Conrendit den ersten Immobilienfonds der Firmengeschichte vor. Da die Entscheidungsträger vor allem im Containermarkt firm sind, wurde die fehlende Expertise im Immobiliensektor von einem externen Partner eingebracht, der für die Projektumsetzung verantwortlich zeichnet. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte der Initiator innerhalb einer Woche auf mehrmalige Nachfrage.

Schwächen – Im Immobiliensektor liegen bisher keine Emissionserfahrungen vor.

Stärken – Kreativer Anbieter, der mit einer neuen Struktur aus Marktschwächen klar fokussiert hervorgeht.

Der Prospekt

Der Prospekt umfaßt entscheidungsrelevante 102 Seiten und fällt damit vergleichsweise schlank aus. Ich vermisse eine Standortanalyse im Prospekt. Der Anbieter legt diese nur auf Nachfrage vor.

Der Markt

Laut Statistik wird im Jahre 2030 in Deutschland der Personenkreis über 60 Jahre ein Drittel der Gesamtbevölkerung ausmachen. Gleichzeitig steigt in unseren Breiten die Lebenserwartung stetig an. Ältere Menschen - ganz besonders ältere Frauen - leben vermehrt allein. Bis zum Jahr 2030 werden voraussichtlich rund 13,2 Mio. ältere Menschen allein leben. Ein zunehmender Anteil wird auf stationäre Pflege angewiesen sein. Der Initiator weist im Prospekt ein absolutes geschätztes Wachstum von 12.500 Pflegeplätzen im Jahr aus. In den letzten Jahren haben zahlreiche öffentliche Diskussionen, unter anderem auf Betreiben des bekannten Anwalts Claus Fussek, zur Pflegequalität in deutschen Altenheimen zu einer gestiegenen Aufmerksamkeit dieser Problematik geführt. Der Wettbewerb unter den Betreibern von Pflegeheimen wird härter: Auf der einen Seite stehen die Wohlfahrtsverbände (über 55 % Marktanteil), auf der anderen private Betreiber. Häuser, die bereits mehr als 15 Jahre auf dem Markt sind, entsprechen in der Regel nicht mehr den gestiegenen Ansprüchen heutiger Heimbewohner. So sind Riesenanlagen mit mehreren Hundert Plätzen zu unpersönlich. Allerdings gilt wie so oft: Die Betreuer machen die Musik. Und deren Motivation hängt nicht unbedingt zusammen mit der baulichen Qualität eines Heimes. Die Bewohner, die in der Regel einen über dem Bundesdurchschnitt liegenden Kaufpreisindex mitbringen, erwarten heute eine aktive Mitbestimmung ihres Heimalltags.

Stärken – Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt, mit einem hohen Bedarf an modernen Heimen.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB