Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Global Invest Emissionshaus AG, Löhne

Investitionsobjekt: festverzinsliches Darlehen (EUR 12,5 Mio.) an internationales Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Windkraft sowie Direktbeteiligung (EUR 2,5 Mio.) an polnischer Projektierungsgesellschaft

Darlehensnehmerin: Germanwindpower GmbH, Berlin (gwp)

Verwendungszweck Darlehen: Erwerb und Vertrieb von baureifen Windparks

Einkunftsart: vermögensverwaltend, Einkünfte aus Kapitalvermögen

Mindestzeichnungssumme: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio

Plazierungsfrist: bis maximal 30. 06. 2011

Laufzeit: bis 31. 12. 2014, maximal bis 31. 12. 2015

Kommanditkapital: EUR 17 Mio. zzgl. 5 % Agio

Mindestkapital: ohne

Fremdkapital: ohne

Ausschüttungen: geplant 15 % p. a. (2011 / 12), 30 % p. a. (2013 / 14), kumuliert 190 %

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 08.09.2010

Windpark Opportunity Fonds 1

Der erste Fonds des Hauses Global Invest Emissionshaus wirkt überzeugend. Die Konzeption ist schlüssig, die vollständige Kapitalabsicherung der Fondsinvestitionen positiv.

Der Initiator

Die neu gegründete Global Invest Emissionshaus AG, Löhne, bringt mit dem vorliegenden Angebot ihren ersten Fonds auf den Markt. Der Initiator kann auf ein breites Netzwerk aus Vermögensverwaltungen in Deutschland und der Schweiz zugreifen. Der Vorstand, Thomas Mitzel, gilt in der Finanzbranche als etabliert. Nach dem Aufbau des österreichischen Marktes für einen der Marktführer im Bereich geschlossener Fonds war er 2008 / 2009 verantwortlich für den Aufbau eines Emissionshauses mit dem Schwerpunkt Pflegeimmobilien sowie alternative Energien und Schiffe. Für das externe Marketing wurde eine branchenweit etablierte Firma gewählt. Aus Analystensicht werden wichtige Details zum Angebot und den Entscheidungsträgern zu wenig nach außen kommuniziert. So erschloß sich der Gesamteindruck zum Partner gwp erst durch eigene Recherchen und erfreulich offen geführte persönliche Gespräche mit dem Management. Auf Fragen im Rahmen des Analyseentwurfs antwortete der Anbieter zeitnah.

Schwächen – Noch keine Leistungsbilanz für das Haus möglich.

Stärken – Das Management, die Gesellschafter des Emissionshauses und die externen Berater sind sehr erfahren und langjährig im Markt etabliert.

Der Markt

Weitgehend unbemerkt vor dem Hintergrund des medienwirksamen Solarmarktes hat sich der Markt für Windkraftanlagen in Europa in den letzten 5 Jahren offensichtlich gemausert. Glänzten die Anlagen der Vergangenheit - vor allem Zielinvestments vieler geschlossener Fonds - durch Nicht-Einhalten der Prognosen, so kann der Markt heute mit deutlichen Wachstumszahlen und -prognosen für die Zukunft aufwarten. Bei Windkraftanlagen in der Vergangenheit erwies sich meist die prognostizierte Windstärke als wirtschaftlicher Fallstrick. Der Grund hierfür lag im veralteten Datenbestand aus Windatlanten, der für die jeweiligen Windertragsgutachten verwendet wurde. Aufgrund der in der Regel sehr langen Laufzeit derartiger Investments erwiesen sich viele Fonds als Einbahnstraße ohne Ertrag für den Investor. Für den Privatanleger bedeutet dies: Windkraftanlagen sind heute in erster Linie eine Spielwiese für institutionelle Investoren. Dank der Partnerstruktur des vorliegenden Fonds kann ein Privatanleger erstmals Seite an Seite mit ausgewiesenen Profis investieren - ohne die übliche lange Projektbindung. Im Zielmarkt Polen werden seit Anfang der 90er Jahre Windkraftanlagen errichtet. Polen will in den nächsten Jahren seinen Rückstand deutlich abbauen und vertraut darauf, die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Gesetzes erfüllen zu können. Hierzu bedarf es aber entsprechend hoher Investitionen.

Schwächen – Zielmarkt ist für Privatinvestoren noch schwierig einzuschätzen.

Stärken – Interessanter Markt mit enormem Wachstumspotential. Polen weist eine der höchsten Einspeisevergütungen in Europa auf.

Die Erfahrung / Die Partner

Der Partner und Darlehensnehmer Germanwindpower GmbH (gwp), Berlin, beschäftigt sich nach eigener Aussage seit 2006 mit den Märkten Italien, Polen und Türkei. Für den zusätzlichen Rendite-Kick relevant ist die Leistung der Projektierungsgesellschaft Hosea Investments, die in Polen aktuell ein Flächenpotential von 370 MW mit einem bereits fortgeschrittenen Entwicklungsstand bearbeitet.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB