Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Hanzevast Capital N.V., Hilversum/NL

Fondsobjekt: Hanzelaan 310 in Zwolle, Niederlande

Nutzungsart: 10geschoßige (plus UG und EG) Büroimmobilie plus Parkflächen (76 Tiefgaragen-, 82 oberirdische Stellplätze)

Fertigstellung: 1992

Vermietungsstand: 100 % an einen staatlichen Mieter, bis 30. September 2017 (2 x 5-Jahres-Option)

Steuerliche Einkünfte: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, unterliegen nicht dem Progressionsvorbehalt

Grundstücksfläche: 6.571 m²

Mietfläche: 15.321 m²

Erwerbspreis: EUR 28,375 Mio. netto

Wert laut Gutachten: EUR 28,2 Mio. und EUR 27,47 Mio.

Mindestbeteiligung: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio

Fondslaufzeit: erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31. 12. 2021 möglich

Zeichnungsfrist: bis spätestens 11. Mai 2011

Mindestkapital: EUR 12,25 Mio. (für Zustandekommen der Finanzierung)

Gesamtkapital: EUR 33.812.500 (incl. Agio)

Kommanditkapital Initiator: EUR 367.500

Emissionskapital: EUR 14,7 Mio. zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital: EUR 18 Mio. (53 % des GK), Tilgung zum 20. Dezember 2015, Zinssatz fließend, auf maximal 5 Jahre fest

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 09.03.2011

Hanzevast Holland 65

Hanzevast betritt den deutschen Markt geschlossener Fonds mit einem klassischen Hollandfonds: Ein Objekt, ein (staatlicher) Mieter, lange Laufzeit, wenig Potential für (negative) Überraschungen. Ein klassisches Basis-Investment nach dem Geschmack des aktuellen Markts.

Der Initiator

Die Hanzevast Capital N. V., Hilversum / NL, betritt mit diesem Fonds erstmalig deutschen Anlegerboden. Die Unternehmensgruppe geht auf das Jahr 1995 zurück und hat bis dato mit 54 Fondsangeboten ein Investitionsvolumen von über EUR 1,4 Mrd. bei mehr als 8.000 Anlegern eingeworben. Hanzevast ist das größte bankunabhängige Emissionshaus geschlossener Fonds in den Niederlanden [1]. Bis heute wurden 20 Fonds mit niederländischen Immobilien emittiert. Die Unternehmensgruppe beschäftigte bei Prospektlegung 72 Mitarbeiter an 4 Standorten. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte der Initiator innerhalb von 4 Wochen.

Stärken – Der Anbieter kann eine umfangreiche, langjährige und überzeugende Leistungsbilanz vorlegen.

Der Standort

In Zwolle, einem klassischen Bürostandort der Niederlande, gelegen, weist das Objekt für die Nutzungsart als Bürogebäude eine gute Lage auf: der ÖPNV ist durch eine Haltestelle vor dem Haus und die Nähe zum Bahnhof angebunden; der Individualverkehr ist durch die Nähe zu mehreren Autobahnkreuzen erschlossen; die Innenstadt von Zwolle liegt in fußläufiger Entfernung. Da das Fondsobjekt bereits seit 1992 genutzt wird, hat sich der Standort zweifelsfrei etabliert.

Stärken – Standort ist etabliert.

Das Objekt

Fertiggestellt 1992, weist das Objekt laut Gutachten aktuell einen guten Allgemeinzustand auf. Verteilt auf 11 oberirdische Stockwerke (incl. EG), zzgl. 1 Kellergeschoß (Tiefgarage), bietet die Büroimmobilie 15.321 m² Mietfläche. Das Objekt ist in 3 Gebäudeteile unterteilt, die, ineinander übergehend, sämtlich über einen Haupteingang zu betreten sind. Im Rahmen des Eigentumsüberganges soll die Energieeffizienzklasse durch Modernisierung der Beleuchtung und Belüftung verbessert werden (auf Klasse C). Die notwendigen Investitionsmittel (EUR 103.000) werden vom Fonds bezahlt. Das Objekt wird zu einem Preis übernommen, der über dem von zwei voneinander unabhängig erstellten Gutachten ermittelten Wert liegt (EUR 175.000 bzw. EUR 905.000 darüber). Die Immobilie kann also in keinem Fall als unter Marktwert erworben gelten. Für die seit 20 Jahren im Objekt befindliche Mieterin (siehe „Der Mieter“) wurden offensichtlich keine besonderen Innenausbauten durchgeführt. Laut Bauplan wäre das Objekt bei einem eventuellen Mieterwechsel mehrteilig durch andere Büromieter nutzbar. Mit 158 Parkplätzen auf eigenem Gelände plus weiteren 122 möglichen Parkplätzen auf einer angrenzenden Fläche bietet das Objekt ausreichend Stellmöglichkeiten für Angestellte und Besucher. Über die Fondslaufzeit wurden für Instandhaltungsmaßnahmen 2,25 % p. a. der Mieteinnahmen (3 % p. a. ab 2016) veranschlagt.

Stärken – Das Objekt ist gut erhalten und am Standort etabliert.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB