Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Walton Europe GmbH

Investitionsobjekt: Grundbesitzportefeuille in den USA

Nutzungsart: Entwicklung zu Bauland

Einkunftsart: Einnahmen aus Gewerbebetrieb

Mindestzeichnungssumme: USD 10.000 zzgl. 5 % Agio

Geplante Laufzeit: 4 bis 7 Jahre, früheste Kündigung durch Anleger zum 01. 01. 2021

Plazierungszeitraum: vorgezogen, zum 30. 06. 2011

Mindestkapital: USD 5 Mio.

Emissionskapital: USD 40 Mio. zzgl. 5 % Agio, bis maximal USD 50 Mio.

Geplante Rendite: Wertverdoppelung innerhalb Haltedauer der Grundstücke

Fremdkapital: nein

Weichkosten: 15,38 % incl. Agio

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 15.05.2011

Walton Premium Land Management 1

Die Walton-Gruppe bietet mit ihrem Kronjuwel dem deutschen Privatanleger letztmalig die Chance, in ein exklusives Portefeuille sorgfältig selektierter Grundstücke zu investieren. Die exzellente Arbeitsleistung vor Ort und die konservative Konzeption machen diesen Fonds für Anleger attraktiv, die in USD investieren wollen.

Der Initiator

Die Walton International Group Inc. (gegründet 1979), Calgary, ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation. Das international tätige Unternehmen ist als Nischenanbieter auf die Entwicklung von Grundstücken in Kanada und den USA (seit 2002) spezialisiert. Der aktuell vorliegende testierte Leistungsnachweis umfaßt 194 Projekte. Bis dato weisen sämtliche Angebote positive Zahlen auf. Bei den bisher 38 abgewickelten Projekten lag die durchschnittliche gewichtete Rendite bei über 14 % p. a. Die durchschnittliche Haltezeit lag bei rund 6,8, bei den neueren Projekten unter 5 Jahren. Derzeit werden über 72.000 Investoren betreut, das verwaltete Volumen beträgt dabei über 24.400 ha. Walton ist der größte Landinvestor Nordamerikas, besonders das Krisenumfeld hat einen großen Wachstumsimpuls gegeben. Da dem deutschen Privatanleger Investitionen in die USA derzeit schwer zu vermitteln sind (im Gegensatz zu Anlegern aus Asien und Kanada), wird Walton Deutschland sich bis auf weiteres auf institutionelle europäische Investoren konzentrieren. Das Privatkundengeschäft pausiert. Anlegern soll im Laufe des Jahres über eine ständig aktualisierte Datenbank ein Überblick über den jeweiligen Entwicklungsstand ihrer Investition ermöglicht werden. Auf Fragen im Rahmen der Analyse antwortete Walton, wie stets, umgehend und inhaltlich voll zufriedenstellend.

Stärken – Größter Landkäufer Nordamerikas mit einer makellosen Leistungsbilanz.

Der Markt

Als Lehre aus der Wirtschaftskrise läßt sich der Schluß ziehen, daß die USA in sehr unterschiedliche regionale Teilmärkte zerfällt, die es genauestens zu analysieren gilt. Walton verfolgt diesen Arbeitsansatz in vorbildlicher Weise und investiert ausschließlich in Märkte mit einem horizontalen Wachstum. Anhand von Migrationsströmen, Arbeitsplatzzahlen (nur unter Vorbehalt, da diese meist geschönt sind), Investitionen durch die arbeitgebende Industrie und Stadtentwicklungen lassen sich Tendenzen ablesen, die eine Investitionsgrundlage darstellen können. Vorteilhaft ist auf jeden Fall, daß Walton über eine bloße Investorenposition hinaus in den gewählten Zielregionen vertreten ist, auch auf politischer Ebene. Als größtem Landkäufer und Landentwickler Nordamerikas kommen als Folge der Wirtschaftskrise vermehrt Banken mit Projekten insolventer Entwickler auf Walton zu, mit dem Vorschlag, die Projekte nach dem Walton-Prinzip umzusetzen. Beim vorliegenden Fonds erfolgen die Investments in vier Wachstumszentren in Arizona („Sun Corridor“), Atlanta (Piedmont Atlantic Megaregion) und Texas (Dallas/Fort Worth und Austin/San Antonio) sowie Washington DC. Das Bevölkerungswachstum in diesen Regionen lag in den letzten beiden Jahren deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Auch für die Zukunft (2030) werden hohe Steigerungsraten erwartet. Für die USA verläßlich derart langfristige Prognosen aufzustellen, halte ich aus heutiger Sicht für sehr schwierig. Kurz- und mittelfristig läßt sich jedoch in den Zielregionen ein deutlicher Wachstumstrend festhalten.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB