Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: KSH Capital Partners AG, Hamburg

Investitionsobjekte: bis zu 24 Erweiterungsbohrungen auf der Fort Terrett Ranch Unit, Sutton County, Texas. Bei Überschreiten des Zielkapitals entsprechend mehr Erweiterungsbohrungen oder alternative Investments

Steuerliche Einordnung: Einkünfte aus Gewerbebetrieb, in Deutschland steuerfrei, Progressionsvorbehalt

Laufzeit: geplant 5 Jahre, erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31. 12. 2016

Mindestbeteiligung: USD 15.000 zzgl. 3 % Agio

Kommanditkapital: USD 15,82 Mio. bis maximal USD 25 Mio., jeweils zzgl. 3 % Agio

Mindestkapital: USD 10 Mio.

Plazierungsende: bis 30. 06. 2012, maximal bis 31. 12. 2012

Fremdfinanzierung: nein

Ausschüttungen: geplant kumuliert 193,2 % vor US-Steuern, Vorzugsausschüttungen 12 % p. a., bezogen auf Kommanditkapital excl. Agio, zzgl. 65 % Gewinnanteil

Weichkosten: 20,15 % incl. Agio

Investitionsquote: 78,65 % incl. Agio

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 11.08.2011

KSH Energy Fund III

KSH bietet einen Fonds mit einem definierten Zielinvestment in Erdöl- und Erdgasquellen an. Die Zusammenarbeit mit den Partnern ist aus dem Vorgängerfonds etabliert, für das Investment liegen positive Gutachten vor. Insgesamt bietet der Fonds ein sehr gutes Chancen-Risiko-Verhältnis.

Der Initiator

Die KSH Capital Partners AG, Hamburg, wurde 2000 gegründet. Das Hauptbetätigungsfeld lag bis 2005 im Bereich Unternehmensbeteiligung und -beratung. Der vorliegende Fonds ist das dritte Angebot des Hauses, Nachfolger eines im Juni 2011 geschlossenen nahezu baugleichen Fonds. Die Entscheidungsträger und Gründer können eine große Erfahrung in der Risikoanalyse und Beteiligungsevaluation vorweisen. Im Bereich Öl- und Gasförderung liegt eine Eigenexpertise seit 2006 vor. Das Fondsmanagement verfügt durch die Vorgängerfonds über ein qualifiziertes und stetig wachsendes Netzwerk in der US-amerikanischen Öl- und Gasindustrie. Der erlebte Außenauftritt ist professionell. Der Vorstand der KSH AG wird von Frank Schneider und Christoph Heyke gestellt. Die fachliche Kompetenz für die Projektbewertung bringt James Riner in das Unternehmen ein. Er arbeitet als freier Berater für KSH in den USA und war über 40 Jahre in führenden Positionen der amerikanischen Ölindustrie tätig. Die weitere notwendige technische, wirtschaftliche und juristische Projektprüfung erfolgt durch US-Unternehmen und Fachleuten vor Ort, die aufgrund einer langjährigen erfolgreichen Marktzugehörigkeit die Usancen des Marktes kennen. Bis dato wurden zwei thematisch vergleichbare Vorgängerfonds aufgelegt. Fonds I wurde mit einem Volumen von USD 7,27 Mio. im September 2008 geschlossen. Der Fonds liegt hinter den geplanten Ausschüttungen und hat bis Juni 2011 10,95 % ausgezahlt. Fonds II wurde im Juni 2011 mit einem Volumen von USD 14,34 Mio. geschlossen und hat bereits 13,02 % an die Anleger ausgeschüttet. Die Mittel für die Ausschüttungen stammen sämtlich aus Fördererträgen. Fonds I ist an 442 Quellen, Fonds II an 439 Quellen beteiligt. Über die Zahlen liegt kein eigenes WP-Testat vor. Da die Gelder über ein Treuhand-Ander-Konto fließen und die jeweiligen Jahresabschlüsse von einem Wirtschaftsprüfer erstellt werden, sind die Zahlen für jeden Anleger nachprüfbar. Auf Fragen im Rahmen der Analyse antwortete der Initiator umgehend und mit sämtlichem relevanten Material. Fonds I liegt in Hinblick auf die Ausschüttungen hinter den Prognosen. Fonds II hat die Prognosen bis dato übererfüllt.

Der Markt

Investitionen in den Bereich Erdöl bieten bei laufenden Quellen grundsätzlich eine sehr transparente Datenbasis. Unter Einsatz moderner 3D- und 4D-Seismik läßt sich die Struktur eines Feldes gut beurteilen und damit auch die notwendigen Fördermethoden. Dank der hohen Treffergenauigkeit ist die Zahl trockener Bohrungen bei Explorationsbohrungen in den letzten Jahren deutlich gesunken [1]. Der Anteil des förderbaren Öls beträgt selbst beim Einsatz hochmoderner Technik nur etwa 35 bis 45 % einer Lagerstätte [2]. Die maximale Ausbeute wird durch hochpräzises Anbohren auch der kleinen Taschen eines Ölfeldes erreicht. Damit sind aktuell Förderquoten von insgesamt bis zu 55 % des Lagers möglich. Der Markt wird durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflußt [3]. Für den Betrachter wirkt das Zustandekommen der Weltpreise wie ein höchst kompliziertes Strategiespiel, das auf mehreren Ebenen stattfindet, bei dem nicht allen Teilnehmern die gleichen Fakten zur Verfügung stehen, ja nicht einmal alle Teilnehmer bekannt sind.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB