Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Ventafonds

Investitionsfokus: 4-Sterne-Hotel in Bad Oeynhausen

Fertigstellung: geplant August 2013

Vermietungsstand: rund 90 %

Laufzeit Pachtvertrag: bis 2034 (plus 2malige Verlängerung à 5 Jahre)

Betreiber: Libertas-Gruppe

Steuerliche Gestaltung: Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung

Geplante Laufzeit: bis 31. 12. 2024, maximal bis 31. 12. 2025

Mindestzeichnungssumme: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio

Gesamtkapital: EUR 14,625 Mio.

Emissionskapital: EUR 5,8 Mio. zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital: EUR 8,825 Mio. (60 % des GK)

Zeichnungsfrist: bis maximal 30. 06. 2013

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 14.06.2012

Renditefonds Parkhotel Bad Oeynhausen

Ventafonds offeriert erstmalig einen deutschen Immobilienfonds. Die Konzeption ist konservativ, das Investment als Basisanlage gestrickt. Das Investment wurde sehr günstig erworben, damit ist die Gesamtanlagesicherheit hoch.

Der Initiator

Die Ventafonds GmbH, Bremen, wurde 2005 gegründet. Nach einem Bildungsfonds, zwei Immobilien-Handelsfonds im Ausland und einem Öko-Energie-Fonds emittiert Ventafonds nun erstmals einen Immobilienfonds mit dem Investitionsfokus Deutschland. Der vorgelegte Fonds ist auffällig konservativ gestaltet, was wohl den Erfahrungen aus den Projektentwicklungsfonds geschuldet ist. Die Anlegerverwaltung liegt in den Händen einer sehr erfahrenen externen Dienstleisterin.

Auf Fragen im Rahmen der aktualisierten Analyse reagierte der Initiator vorbildlich schnell innerhalb eines halben Tages.

Schwächen – Die 2 Projektentwicklungsfonds für Auslandsimmobilien müssen infolge einer Marktverwerfung im Rahmen der Wirtschaftskrise abgewickelt werden.

Stärken – Der Bildungsfonds wurde vorzeitig mit hohem Gewinn für die Investoren weiterveräußert. Der Anbieter ist mit der Schieflage seiner Auslandsfonds stets pro-aktiv und lösungsorientiert umgegangen.

Der Standort

Das Fondsobjekt liegt in Bad Oeynhausen, in unmittelbarer Nähe zum Kurpark und den angrenzenden Kliniken. Bad Oeynhausen gilt als für Touristen und Erholungsuchende attraktiver Standort [1]. Mit knapp unter 50.000 Einwohnern ist die Kurstadt überschaubar groß und auf Kur- und Klinikbesucher (Herz- und Diabeteszentrum NRW) ausgerichtet. Auf Hotel.de sind 9 Hotels in Bad Oeynhausen gelistet, ein einziges in der 4-Sterne-Kategorie. Der Initiator legt auf Nachfrage ein Standortgutachten vor, das zu einem sehr positiven Ergebnis für das geplante Hotel kommt. Da am Standort selbst kein vergleichbares Hotel existiert, gleichzeitig die vorhandenen Hotels in der Regel veraltet sind oder keine eindeutige Wettbewerbsposition erarbeitet haben, sollen für das Hotelvorhaben unter Regie eines erfahrenen Managements ausgeprägte Chancen bestehen. Wichtig sollen hierbei tatsächlich ein aktives Management und eine klare Positionierung des Hotels im regionalen Wettbewerb sein, da der Standort Bad Oeynhausen aktuell offensichtlich aus Kundensicht nicht als Anbieter eines gehobenen Hotels wahrgenommen wird. Eine klare Positionierung des Hotels dürfte aufgrund des Mikrostandorts und der Nähe zum Kurpark leicht möglich sein. Der Pächter des Fondsobjekts bringt alle Voraussetzungen mit, um diese Aufgaben mit Bravour zu lösen. Generell gilt, daß die Hotelbranche sehr sensibel auf wirtschaftlich instabile Zeiten reagiert. So waren die Übernachtungszahlen in den Jahren 2008 / 09 stark rückläufig, um sich seit 2010 wieder deutlich zu erholen. Auch hier gilt, laut Gutachten, daß sich das Hotelvorhaben auf Kurzurlauber / Patienten konzentrieren muß, da es hier offensichtlich einen deutlichen Trend gibt.

Schwächen – Der Hotelmarkt weist Besonderheiten auf, die einen erfahrenen Betreiber erforderlich machen.

Stärken – Mikrostandort ist für die Nutzungsart sehr gut geeignet. Bedarf am Standort ist ausgeprägt.

Das Objekt

Das Fondsobjekt Fondsobjekt ist derzeit in Planung. Der Initiator legt eine Auswertung des Hotelkonzepts vor, die angesichts der Lage und der Baupläne zu einem deutlich positiven wirtschaftlichen Ergebnis des Hotels kommt.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB