Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Reconcept GmbH, Hamburg

Investitionsobjekte: Wasserkraftwerke in Kanada (British Columbia)

Steuerliche Struktur: Einnahmen aus Kapitalvermögen

Mindestzeichnungssumme: CAD 35.000 zzgl. 3 % Agio

Fondslaufzeit: früheste Kündigung durch Anleger möglich zum 31. 12. 2023

Plazierungsfrist: bis maximal zum 31. 12. 2016

Gesamtkapital: CAD 82,8 Mio.

Emissionskapital: CAD 41,7 Mio. zzgl. Agio

Mindestkapital: ohne

Fremdkapital: nicht auf Ebene der Fondsgesellschaft, auf Projektebene bis zu 60 %

Ausschüttungen: geplant 2,5 % p. a. (Frühzeichnerbonus, zeitanteilig), 4,5 % p. a. (2016), steigend auf bis zu 9,5 % p. a. (ab 2023), kumuliert 177,29 % (2023)

Ergebnisverteilung: Vorzugsausschüttung an Anleger, Anbieterin ist am Mehrertrag über einer Jahresverzinsung von 11,65 % p. a. bis zu 20 % (max. 5 % NIW) beteiligt

Verkaufserlös: geplant 120,29 % (2023)

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 20.11.2014

Reconcept 04 Wasserkraft Kanada

Die Reconcept-Gruppe bietet einen überzeugenden Fonds im Bereich alternativer Energien an. Es gilt das Prinzip, in Wachstumsmärkte zu investieren mit etablierten Partnern vor Ort, einem Maximum an Sicherheit und konservativen Prognosen.

Der Initiator

Die Reconcept Vermögensmanagement GmbH, Hamburg, ist Teil der Reconcept-Gruppe. Diese geht auf das Jahr 1998 zurück und hat bis dato EUR 193 Mio. Eigenkapital über mehrere Fondsofferten (vor allem im Bereich Windkraft) plaziert. Die Unternehmensgruppe ist eigentümergeführt durch Volker Friedrichsen, den Gründer der früheren Konzernmutter Windkraft Nord AG. Geschäftsführer der Unternehmensgruppe ist Karsten Reetz, Carsten Diettrich leitet die Reconcept Vermögensmanagement GmbH. Die beiden haben sich ihre Sporen im Bankenbereich und anderen Emissionshäusern verdient. Ihre Positionen als Geschäftsführer der Gruppe haben sie seit 2000 und 20 13 inne. Seit 2009 ist die Reconcept-Gruppe eigenständig, vorher war sie eine Tochter der Windkraft Nord AG. Reetz und Diettrich können per Vita als erfahrene Marktteilnehmer gelten, die sämtliche Aufgabenfelder eines Emittenten durchlaufen haben. Aktuell werden 20 Mitarbeiter beschäftigt. Die Vitae der leitenden Mitarbeiter weisen sämtlich vieljährige Arbeitserfahrung im Emissionsbereich auf.Im Bereich Wasserkraftwerke liegt im Haus Expertise über Mitarbeite vor, die in der Vergangenheit derartige Projekte realisiert haben. Der vorliegende Fonds ist das erste Angebot in diesem Bereich, dabei grundsätzlich die siebte Emission.

Die Unternehmensgruppe ist sehr professionell strukturiert und hat die Vorgaben des KAGB hanseatisch gründlich umgesetzt. Das vorliegende Angebot ist die vierte Emission in kompletter Eigenregie der Reconcept-Gruppe. Die bisherigen Emissionen (seit 2012) sind noch nicht evaluierbar. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte das Unternehmen umgehend.

Stärken – Erfahrene Entscheidungsträger, professionell aufgestelltes Unternehmen.

Das Marktumfeld

Alternative Energieerzeugung ist weltweit – allerdings in sehr unterschiedlichen Entwicklungsstufen und qualitativ sehr divergenten Rahmenparametern – ein Eldorado für Goldgräber: So verdienen bei den meist nicht grundlastfähigen Anlagen (Windkraft, Solaranlagen) die Projektentwickler und die Verpächter von Grund und Boden über überteuerte staatliche Fördermodelle zuungunsten der Masse. In einigen Ländern Europas, das in vieler Hinsicht zu den Trendsettern zählte, ist bereits ein deutliches Umdenken zu verzeichnen, da sich die Bevölkerung der einzelnen Länder die von stark vernetzten Lobbyisten getriebene „Öko-Bewegung“ schlicht nicht leisten kann. Als Beispiele seien hier die deutlichen Reduzierungen der Einspeisevergütungen in Spanien und Italien genannt. Großbritannien steht offensichtlich vor dem Aus der überteuerten und technisch unsinnigen (Offshore-)Windparks [1]. Auch in Deutschland steht die sog. Energiewende vor dem Aus, im August 2014 rügte der Bundesrechnungshof die Energiewende als „unkoordiniert, überstürzt und zu teuer“ [2].

Es gibt tatsächlich wenige technische Arten der Energieerzeugung, neben den klassischen, in die ein Anleger guten Gewissens investieren kann. So zählen Wasserkraftwerke im Bereich der regenerativen Energien zu den interessanten Techniken: Sie sind grundlastfähig, solange das jeweilige (gestaute oder kanalisierte) Gewässer zur Verfügung steht; sie sind wartungsarm; und sie weisen eine Nutzungsdauer von vielen Jahrzehnten auf.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB