Sitz der DF Deutsche Finance Investment GmbH ist die bayerische Landeshauptstadt München. 
Das neue Publity Center in Leipzig auf  dem Areal der Alten Messe erfüllt moderne Ansprüche an die Architektur.

Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: Publity Investor GmbH, Leipzig

Investitionsobjekt: DF Deutsche Finance Private Fund I GmbH & Co. geschlossene InvKG (Private I InvKG)

Investitionsfokus: institutionelle Zielfonds, die weltweit in Immobilienprojekte investieren

Konzeption: Dachfonds mit 5 Zielfonds und mindestens 20 Einzelobjekten

Steuerliche Struktur: Einnahmen aus Gewerbebetrieb

Mindestzeichnungssumme: EUR 5.000 zzgl. 5 % Agio, sofort fällig

Geplante Laufzeit: bis 31. 12. 2023, bis zu 3 Jahre verlängerbar

Plazierungsfrist: bis spätestens 31. 12. 2017

Emissionsvolumen: geplant EUR 35 Mio. bis max. EUR 100 Mio., jeweils zzgl. 5 % Agio

Mindestvolumen: EUR 3 Mio., abgesichert durch eine kostenfreie Plazierungsgarantie

Fremdkapital: auf Fondsebene nicht

Ausschüttungen: 6 % Vorzugsausschüttung an Anleger (nach Kapitalrückzahlung), dann 15 % an KVG und 85 % an Anleger

Weichkosten: 17,38 % incl. Agio, laufend 3,12 % p. a. des NIV

Investitionsquote: 82,6 % incl. Agio

Liquiditätsreserve: mindestens 1 %, entspricht EUR 312.000

Treuhänderin: DF Deutsche Finance Trust GmbH, München

Verwahrstelle: Caceis Bank Deutschland GmbH, München

Kapitalverwahrgesellschaft (KVG): DF Deutsche Finance Investment GmbH, München

Alleinstellungsmerkmale: Dritte AIFM-geregelte Beteiligungsmöglichkeit für deutsche Anleger am globalen Zielmarkt Real Estate Opportunity. Co-Investoren-Position zu institutionellen Investoren. Anbieter hat Zugang zur international obersten Liga an institutionellen Investoren. Sehr überzeugende erste Investments-Exits bei einzelnen Zielfonds.

Investitionsobjekte: deutsche Immobilien aus Bankverwertungen

Einkunftsart: Einnahmen aus Gewerbebetrieb

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 08.06.2016

Publity Performance Fonds Nr. 8

Das vorliegende Angebot setzt den Investitionsfokus auf Immobilien aus Bankverwertungen fort. Publity überzeugt durch eine professionelle Unternehmensstruktur und einen gut funktionierenden Marktzugang. Die Qualität der Investitionsstrategie wurde bei den Vorgängerfonds bereits bewiesen.

Der Anbieter

Die Publity Emissionshaus GmbH, Leipzig, ist Teil der Publity-Finanzgruppe. Juristische Mutter der Firmengruppe ist die Publity AG, Leipzig, mit einem Stammkapital von EUR 6,05 Mio. Sie wird von Thomas Olek (gelernter Kaufmann und mittelbarer Mehrheitsaktionär, 51 %), dem Juristen Christoph Blacha und dem Bankier Frederik Mehlitz vertreten. Blacha und Mehlitz sind zugleich Geschäftsführer der Publity Performance GmbH, der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG).

Ende des ersten Quartals 2016 verwaltete Publity ein Gesamtportefeuille von über EUR 2 Mrd. Seit April 2015 wird die Aktie an der Frankfurter Börse gehandelt. Publity arbeitet zweigleisig: Neben dem Publikumsbereich (Objekte bis rund EUR 10 Mio.) tritt Publity als Co-Investor mit institutionellen Joint-Venture-Partnern auf (Objektgrößen über EUR 10 Mio). Bei jedem Investment, das Publity im institutionellen Geschäft als Co-Investor erwirbt, erhält Publity das Mandat zur Objektverwaltung. Die Gebühren aus diesen Mandaten stellen die Kernerträge für Publity dar. Laut vorliegenden Berichten soll 2016 insgesamt ein Objektvolumen von rund EUR 14 Mrd. für einen Erwerb geprüft worden sein, Objekte für rund EUR 1 Mrd. könnten erworben werden.

Publity emittiert mit dem vorliegenden Angebot den dritten Publikumsfonds mit einem Investitionsfokus auf Immobilieninvestitionen aus Bankverwertungen. Der erste Fonds (Fonds 6, Emission 2013) hat sein Gesamtinvestitionsvolumen bereits einmal komplett durchgehandelt. Der zweite Fonds (Fonds 7), Ende 2015 geschlossen, liegt ebenfalls im Plan.

Publity hat in den letzten Monaten die Objektverwaltungsgesellschaft für die Investitionsobjekte massiv verstärkt: Heute arbeiten heute von rund 70 Mitarbeitern im Konzern rund 25 in der Verwaltung und dem Einkauf von Immobilien.

Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierten die Verantwortlichen umgehend.

Stärken – Die im Fonds eingebundenen Partner sind erfahren. Publity ist inzwischen international als großer Marktteilnehmer im Marktumfeld etabliert.

Der Markt

Bei unternehmerischen Immobilieninvestitionen werden drei Bereiche unterschieden: Core-Plus, Bestandsimmobilien, die eine planbare Rendite bei hoher Planungssicherheit bieten; Value Added, Objekte, die durch Optimierung des Nutzungskonzepts ein deutliches Wertsteigerungspotential aufweisen; Opportunity, Objekte, die von der lukrativen Entwicklungsphase mit hohen Renditechancen bei höheren planungsimmanenten Risiken profitieren.

Das vorliegende Angebot folgt der etablierten Anlagestrategie der letzten beiden Publity-Fonds. Der Zielfokus liegt dabei auf direkten Investments in den Segmenten Core-Plus und Value Added in Deutschland.

Für spezialisierte Marktteilnehmer wie Publity herrschen aktuell goldene Zeiten, da sie nach beiden Seiten perfekt den Bedarf abdecken: Die in aller Regel möglichst zeitnahe und wenig medienwirksame Übernahme schwieriger Objekte (eine Kaufentscheidung kann im Mittel innerhalb von 4 bis 6 Wochen getroffen werden), die nach einer möglichst schnellen Reaktivierung bzw.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB