Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: DSF

Investitionsobjekt: 4 Windkraftparks in Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

Steuerliche Struktur: gewerblich

Mindestzeichnungssumme: EUR 10.000 zzgl. 5% Agio

Geplante Laufzeit: unendlich, erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31.12.2024

Geplante Ausschüttungen: kumuliert 256,6%; Nachsteuerrendite 9,2% p.a. (IRR)

Anfängliche Verlustzuweisung: 98% (*Zahlen 2004)

Gesamtkapital: EUR 88,9 Mio.

Kommanditkapital: EUR 24,5 Mio.

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 22.01.2005

DSF Windenergie Pf 1

Der Initiator

Die Deutsche Structured Finance GmbH (DSF) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sie wurde als Spezialinstitut für strukturierte Finanzierungen und Sachwertinvestitionen in Wachstumsbranchen gegründet. Das emittierte Gesamtvolumen seit Geschäftsaufnahme im Jahr 1996 beträgt rund EUR 1,1 Mrd. Derzeit betreut das Unternehmen ein Portefeuille in Höhe von ca. EUR 1 Mrd. und mehr als 6.300 Investoren. Die prognostizierten Ergebnisse der von ihr verwalteten Fonds wurden laut Leistungsbilanz erreicht und teilweise übertroffen. Die Aareal Bank AG ist eine führende, im MDAX gelistete, internationale Immobilienbank mit Sitz in Wiesbaden. Die DSF hat bis heute Windenergiefonds mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 144 Mio. emittiert.

Stärken - Erfahrener Initiator mit einem sehr breiten Angebotsspektrum.

Der Prospekt

Der nach IDW-S4 verfaßte Prospekt fällt mit 102 inhaltlich relevanten Seiten umfangreich aus. Die vorgeschriebenen Eckdaten sind vollständig vorhanden. Die Verträge sind umfassend aufgeführt und gut erläutert. Die optische Darstellung ist hervorragend. Der Sprachduktus ist teils sehr schwerfällig.

Stärken - optisch sehr ansprechende Aufmachung.

Der Markt

Ende Juni 2004 waren in Deutschland rund 15.800 Windkraftanlagen (Gesamtleistung über 15.300 MW) in Betrieb. Der Umsatz der Windenergieindustrie in Europa liegt bei rund EUR 8 Mrd. Der technische Fortschritt im Anlagebau hat in den letzten Jahren zu sehr zuverlässigen Anlagen geführt. Mit rund 97%iger technischer Verfügbarkeit sind moderne Windkraftanlagen zuverlässiger als nahezu alle anderen stromerzeugenden Aggregate. Neue Standorte werden mittlerweile rar. Durch den technischen Fortschritt werden vor allem bereits genutzte Standorte umgerüstet. Insgesamt ist der Markt sehr interessant. Durch das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) ist für den Anleger eine Planungssicherheit bezüglich der Stromabnahme gegeben. Die Betreiber des öffentlichen Stromnetzwerks sind für 20 Jahre ab Lieferbeginn zur Stromabnahme verpflichtet. Bei einer sorgfältigen Auswahl von erfahrenen Partnern sind vergleichsweise hohe wirtschaftliche Erträge aus einer Anlage möglich. Das Hauptrisiko für den Anleger liegt im Ausbleiben des Windes - so geschehen in 2003. Hier war das Aufkommen so schwach, daß die Prognoserechnungen der Betreiber in der Regel nicht eingehalten werden konnten.

Stärken - Etablierter Markt mit überschaubaren Investitionsparametern.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB