Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: KGAL GmbH & Co. KG, München

Investitionsobjekte: Sieben Immobilien; Filialen der Deutschen Bank AG, Stuttgart, Bremen, Essen und Leipzig

Nutzungsart: Bankfilialen, zwei Objekte als Bürogebäude teilgenutzt, Bremen verfügt über eine Einkaufspassage

Baujahr: zwischen 1889 und 1994, zwischen 1994 und 1998 kernsaniert

Gesamtmietfläche: 54.306m², 276 Stellplätze

Vermietungsstand: 97,6%, zzgl. einer Vermietungsgarantie über 4 Jahre für weitere 2%

Restmietlaufzeit: 7,6 Jahre

Kaufpreis: EUR 121.061.499

Wert lt. Wertgutachten: bestätigt Einkaufswert

Mindestzeichnungssumme: EUR 15.000 zzgl. 5% Agio

Geplante Laufzeit: erstmals Kündigung durch Anleger zum 31.12.2019

Geplante Ausschüttungen: 6,2% p.a., steigend auf 7,25% p.a. (2019)

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 08.04.2005

KGAL Vier Städte

Der Initiator

Die ALCAS GmbH, ist mittelbar eine 100%ige Tochtergesellschaft der KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL) mit Sitz in Grünwald bei München. Bis zum 31.12.2003 haben ALCAS/ KGAL insgesamt 252 Publikumsfonds und Private Placements für private und institutionelle Anleger mit einem Gesamtvolumen von EUR 19,2 Mrd. initiiert. Hieran haben sich rund 43.200 Anleger mit einem Eigenkapital von EUR 7,3 Mrd. beteiligt. Somit handelt es sich hier um einen sehr erfahrenen Initiator. In den Jahren 1993 bis 2003 initiierte die ALCAS insgesamt 14 Immobilienfonds. 8 davon wurden konzipiert als Immobilien-Leasingfonds, 6 als geschlossene Immobilienfonds. Die Ausschüttungen der geschlossenen Immobilienfonds erfolgten bei der Hälfte der Fonds prognosegemäß.

Schwächen - Bei der Hälfte der geschlossenen Immobilienfonds wurden die prognostizierten Ausschüttungen verfehlt.

Stärken - Professioneller Initiator mit einem breiten Erfahrungsspektrum.

Der Prospekt

Mit 116 Seiten fällt der nach IDW-S4-Standard verfaßte Prospekt umfangreich aus. Angesichts des Angebotsumfangs von sieben Objekten ist der Umfang allerdings erklärbar. Inhaltlich sind sämtliche entscheidungsrelevanten Daten aufgeführt. Die Standortparameter sind umfangreich. Die Sprachführung ist angenehm. Die optische Aufbereitung des Prospekts fällt ansprechend aus. Besonders das Vertragswerk ist ungewöhnlich detailliert dargestellt.

Die Standorte

Dem Zeichner werden Objekte in vier Standorten angedient: Stuttgart, Bremen, Essen und Leipzig. Die Standorte sind für die Nutzungsart geeignet: Sämtliche Objekte sind als Repräsentationsbauten errichtet, wie sie eine Bank für ihren Kundenverkehr benötigt. Die infrastrukturelle Erschließung der Standorte ist hervorragend. Sämtliche Objekte liegen jeweils im Innenstadtbereich. Der ÖPNV ist durch die jeweils unmittelbare Nähe zu Bus- und/ oder Straßenbahnstationen angebunden. Der Individualverkehr ist durch die Lage in voll etablierten Innenstadtlagen ebenfalls ausgezeichnet ermöglicht. Zudem ist bei allen Objekten durch entweder hauseigene oder benachbarte Tiefgaragenplätze Parksicherheit gegeben, was durch die Innenstadtlage in meinen Augen essentiell ist.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB