Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: HGA

Objekt / Standort: „Oktgon Ház“, Budapest

Nutzungsart: Bürogebäude

Fertigstellung / Übergabe: 2002

Mietfl äche: 6.809m², 469m² Lagerfl äche, 339 Stellplätze

Mieter: 77% vermietet, 18 Mieter

Mietvertragsdauer: 3 bis fünf Jahre

Investitionsvolumen: EUR 24,6 Mio.

Eigenkapital: EUR 11 Mio. zzgl. 5% Agio

Fremdkapital: EUR 13,6 Mio.

Darlehenskonditionen: Festlaufzeit bis 20.04.2015; Disagio 10%; durchschnittliche Tilgung ab 2008 1,5%

Mindestbeteiligung: EUR 10.000 zzgl. 5% Agio

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 04.05.2005

HGA Mitteleuropa IV

Der Initiator

Die HGA Capital, Hamburg, - gegründet 1972 - ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der HSHN Real Estate AG, diese eine 100%ige Tochtergesellschaft der HSH Nordbank AG. Die HSH Nordbank verfügt über eine Bilanzsumme von rund EUR 170 Mrd. Das Institut gehört zu den führenden Kreditinstituten in Deutschland. Die HGA Capital hat seit 1972 insgesamt 34 geschlossene Immobilienfonds und 2 Mobilienfonds mit einem Investitionsvolumen von rd. EUR 2,4 Mrd. aufgelegt. Rund 10.000 Anleger sind an den Fonds der HGA Capital beteiligt, 1000 davon mehrfach. Bis Ende 2003 wurden 14 Fonds aufgelöst. Von 18 in der Bewirtschaftungsphase befi ndlichen Fonds lagen die Ausschüttungen von 6 Fonds über Plan. Die übrigen Fonds liegen im Soll, 3 Fonds liegen unter den Prognosen. Der Initiator ist als erfahren und konservativ einzustufen.

Der Prospekt

Der Umfang des nach IDW-S4-Standard erstellten Prospekts beträgt rund 110 inhaltlich relevante Seiten. Die Aufmachung ist ansprechend. Inhaltlich sind sämtliche relevanten Daten aufgeführt. Empfehlenswert gewesen wäre, in der Prognoserechnung die Tilgunggestaltung deutlicher zu beschreiben. Die Risikoaufklärung ist umfassend, das Vertragswerk und die Verfl echtungen lückenlos skizziert. Vor allem die Baubeschreibung ist umfangreich, was positiv auffällt.

Der Standort

Als Immobilienstandort zeichnet sich Budapest durch eine sehr gute Infrastruktur aus. Die Verkehrsinfrastruktur entspricht in weiten Teilen dem westlichen Standard. Nationale und internationale Verkehrsverbindungen bestehen über das Autobahn und das Schienennetz sowie über die Donauwasserstraße. Ca. 28 km vom Stadtzentrum entfernt liegt ein internationaler Flughafen. Der Budapester Immobilienmarkt erhielt von Feri insgesamt ein „AA“-Rating. Dies steht für ein „sehr geringes Investitionsrisiko“. Es wurde mit einem weit unterdurchschnittlichen Angebot bei sehr hoher Nachfrage und sehr hoher Wertzunahme begründet. Seit Anfang der 90er Jahre sind eine Reihe von Gebäuden modernisiert und neu errichtet worden. Heute ist die Büroleerstandsquote Budapests eine der höchsten in Europa. Der überwiegende Teil der leer stehenden Flächen befi ndet sich in Gebäuden, die Anfang der 1990er Jahre mit einfacher Ausstattung errichtet wurden. Diese Flächen sind inzwischen kaum noch marktgängig. Insgesamt besteht ein hoher Bedarf an modernen Bürogebäuden. Laut dem aktuellen Marktbericht von DTZ stehen vor allem kleiner Flächen mit fl exibler Aufteilung unter erhöhter Nachfrage. Das Bürohaus „Oktogon Ház“ liegt innenstadtnah im VI. Bezirk. Der Mikrostandort ist über einen direkten Anschluß an die Autobahn, sowie den Innenstadtring sehr gut für den Individualverkehr erschlossen. Der internationale Flughafen ist über die äußere Ringstraße und die Bundesstraße in ca. 20 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Der Standort ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Nur wenige Minuten entfernt befi nden sich die Metrolinie, sowie der Hauptbahnhof. Dar-über hinaus befi nden sich in der nächsten Umgebung Haltestellen städtischer Autobus- und Straßenbahnlinien.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB