Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: LHI

Investitionsobjekte: Parallelinvestition zum Hauptfonds Goldman Sachs Real Estate Alternatives

Investitionsfokus: Zielfonds, die in den USA ertragreiche oder aufwertungsfähige Bestandsimmobilien und Neuprojekte in verschiedenen Landesteilen entwickeln

Konzeption: Dachfonds

Steuerliche Struktur: gewerbliche Einkünfte

Investitionsparameter: 7 bis 12 Zielfonds (wovon 4 bereits feststehen), dazu 30 % des Fondsvolumens in Direktinvestitionen

Geplante Laufzeit: 8 bis 12 Jahre, erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31.12.2022 möglich

Mindestzeichnungssumme: USD 20.000 zzgl. 5 % Agio

Kommanditkapital: USD 43,45 Mio., max. USD 100 Mio., jeweils zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital: nein

Geplante Rendite: angestrebt 9 bis 13 % p. a. (IRR, vor Steuern)

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 26.10.2007

LHI Immobilienfonds Wachstumsportfolio USA

Der Initiator

Die LHI Leasing GmbH, München, wurde 1973 gegründet und gehört damit zu den ältesten Emissionshäusern. Der Angebotsschwerpunkt lag anfänglich bei Leasingfonds. Heute ist LHI ein Anbieter strukturierter Produkte, also von Spezialangeboten. Aktuell verwaltet sie ein Fondsvolumen von rund EUR 6 Mrd. Bislang haben über 18.000 Anleger Eigenkapital von ca. EUR 2,5 Mrd. investiert. Am Unternehmen sind die Landesbank Baden-Württemberg (51%) und die Norddeutsche Landesbank Girozentrale (49%) beteiligt. Laut Leistungsbilanz (2005) wurden bisher insgesamt 60 Fonds emittiert. Insgesamt handelt es sich hier um einen sehr erfahrenen Initiator, der konservativ konzipiert. Der Initiatorauftritt ist professionell.

Stärken - Professioneller Initiator mit einem sehr breiten Emissionsspektrum.

Note für Außenauftritt - B.

Der Prospekt

Mit 153 Seiten fällt der nach IDW-S4-Standard verfaßte Prospekt umfangreich aus. Die Aufmachung ist ansprechend, die Bild- und Textgestaltung gelungen.

Stärken - Optisch sehr ansprechend, inhaltlich gut erläutert.

Der Markt

Die USA verfügen über den weltweit größten Immobilienmarkt. Der Markt ist hochtransparent, die durchschnittliche Haltedauer privat genutzter Immobilien liegt bei rund 4 Jahren. Wie auch hierzulande ist der Markt sehr inhomogen, er unterteilt sich in eine Vielzahl regionaler Immobilienmärkte. Selbst in Zeiten eines breiten Markteinbruchs wie derzeit lassen sich genügend Nischenmärkte finden, die sich dem Abwärtstrend entziehen. Der Initiator belegt im Prospekt eindrucksvoll den Wachstumsmarkt „Immobilien in den USA“. Mit dem vorliegenden Konzept soll die gesamte mögliche Wertschöpfungskette in einer Immobilieninvestition abgegriffen werden - bis auf die langfristige Verwertungsphase. Während die Erträge bei klassischen Immobilien hauptsächlich als Mieteinnahmen über eine längere Haltedauer erwirtschaftet werden, werden sie beim vorliegenden Konzept aus einer signifikanten Wertsteigerung über eine eher kurze Haltedauer erzielt. Die Zielfonds, welche der Partner für den Dachfonds auswählt, setzen auf chancenreiche Investitionsgelegenheiten. Zielobjekte können dabei zum Beispiel Hotels, Bürobauten oder Wohnimmobilien sein. Der jeweilige Fondsmanager investiert in Immobilien, von denen er erwartet, innerhalb einer kurzen Zeit durch aktives Vorgehen Wertschöpfung generieren zu können. Neben einer reinen Umfinanzierung kann auch in komplette Neuentwicklungen investiert werden. Dazu werden über einen Investmentberater spezialisierte und etablierte Zielfonds ausgewählt, die insgesamt ein breit diversifiziertes Portefeuille ermöglichen. Im Bereich Real Estate Private Equity wurden 2004 rund 30 Fonds mit einem Eigenkapitalvolumen von USD 18 Mrd. aufgelegt. Die Haltezeit derartiger Immobilien liegt in der Regel zwischen 2 und 6 Jahren. Die durchschnittliche Laufzeit der Fonds liegt meist zwischen 6 und 10 Jahren, die Renditen bewegen sich zwischen 12 und 20 % p. a. (IRR-Methode).

Schwächen - Enger Markt, der hervorragender Kontakte und einer extrem professionellen Arbeitsweise bedarf.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB