Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: best select Vertriebsgesellschaft, Bad Aibling

Investitionsobjekt: Immobilienprojekte, Infrastruktur und Private Equity in den Golf-Kooperationsstaaten

Steuerliche Struktur: Einnahmen aus Gewerbebetrieb

Mindestzeichnungssumme: EUR 20.000 zzgl. 5 % Agio

Fondslaufzeit: bis 31. 12. 2013

Emissionskapital: EUR 12 Mio., max. EUR 25 Mio., zzgl. Agio

Mindestkapital: EUR 4 Mio.

Fremdkapital: nein, nicht auf Fondsebene

Rendite: geplant über 14 % p. a.

Ergebnisverteilung: 12 % Vorzugsausschüttung an Anleger, 18 % der ausgeschütteten Vorzugsrendite an Initiator, Rest wird 60:40 verteilt auf Anleger und Initiator

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 20.02.2009

Middle East Best Select

Der vorliegende Fonds erschließt den hochattraktiven Zielmarkt der Golfregion. Das Investmentportefeuille soll breit diversifiziert werden. Das Gesamtanlagerisiko fällt damit niedrig aus, die zu erwartende Rendite ist hoch. Die Konzeption ist gelungen.

Der Initiator

Als Anbieterin tritt die best select Vertriebsgesellschaft, Bad Aibling, auf. Hinter dieser stehen Hans-Jürgen Döhle und Heinz-G. Wülfrath. Beide können eine große Beratungserfahrung in verschiedenen Bereichen der Finanzdienstleistung vorweisen und genießen nachweislich einen guten Ruf in der Branche. Der vorliegende Fonds ist ein Erstlingswerk. Der Außenauftritt ist professionell und sehr ansprechend.

Schwächen – Noch keine aussagekräftige Leistungsbilanz möglich.

Stärken – Erfahrene Entscheidungsträger.

Note für Außenauftritt – A.

Der Prospekt

Mit rund 120 Seiten fällt der Prospekt angenehm schlank aus. Die Aufmachung und die Textführung sind gelungen. Sämtliche Besonderheiten des Konzepts werden dem Leser leicht verständlich und ansprechend aufbereitet.

Der Markt

Der mittlere Osten stellt einen hochattraktiven Zielmarkt für jegliche Art von Investition dar. Die Erfolgsgeschichte Dubais ist heute jedem Leser ein Begriff. Die Anrainerstaaten beginnen derzeit, den Entwicklungsvorsprung Dubais aufzuholen - ohne jedoch dessen Fehler zu wiederholen. Die wirtschaftliche Ausgangsbasis ist unvergleichlich: Die Länder des Golf-Kooperationsrates (der Fonds fokussiert vor allem auf Bahrain, Katar, Oman und Abu Dhabi) weisen eine Nullverschuldung auf, finanzieren im Gegenteil Staatsschulden Europas und der USA. Möglich wurde dies durch die hohen Ölpreise der letzten Jahre und die daraus resultierenden Geldreserven. Tatsächlich budgetieren die Golfstaaten mit einem Ölpreis von USD 28 bis USD 35. Die hohe Abhängigkeit von den lokalen Ölreserven wird in sämtlichen Staaten der Golfregion sukzessiv vermindert. Die Wachstumspläne der kommenden Jahre haben weitreichende Konsequenzen für die Weltwirtschaft und -politik. Neben dem größten Flughafen der Welt soll einer der weltgrößten Börsenplätze entstehen. Die Entkoppelung auf politischer und wirtschaftlicher Ebene von den USA (beispielsweise der Währungen) gibt der Region zusätzliche Wachstumsimpulse. Die Region ist dank erheblicher Steuervorteile für Unternehmen und Privatpersonen hochinteressant. Auch als Reiseziel stellt die Region gegenüber traditionellen Destinationen in Europa und in Übersee eine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Die arabische Welt konzentriert sich auf sich selbst, Geld wird im eigenen Land investiert. Dazu kommen Geldströme aus dem Ausland, da in der Region außerordentliche Renditen erzielbar sind. Für Investoren spannend ist die Tatsache, daß der wirtschaftliche Aufschwung ganz offensichtlich langfristig ist. Das Wachstum ist exorbitant, aber gesund. Schattenseiten aus dem Wirtschaftswachstum, wie die rechtelosen Wanderarbeiter, die als Billiglohnkräfte dienen, können den Renditen eines Investors keinen Abbruch tun. Voraussetzung für einen langfristigen und überdurchschnittlichen Erfolg in der Region ist ein Zugang zum lokalen Markt. Ein ausländischer Investor muß ein tiefes Verständnis für die Kultur und die Mentalität der lokalen Entscheidungsträger mitbringen. Dazu muß vor Ort ein Partner existieren, der den Zugang zu den lokalen Netzwerken ebnet.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB