Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Investmentanalyse vom 24.04.2012

Hanseatisches Fußball Kontor FTR 2

Hanseatisches Fußball Kontor baut die Angebotsreihe der Fußball-Investments aus. Das Konzept der Spezialfonds ist grundsätzlich überzeugend. Um die Fonds im Markt zu etablieren, braucht es offensichtlich einen langen Atem.

Der Initiator

Die Hanseatisches Fußball Kontor GmbH, Schwerin, bietet nach der Erstemission 2010 nun ihren Folgefonds an. Die Entscheidungsträger, Kai-Volker Langhinrichs und Jörg Zeitz, können langjährige Erfahrungen in der Konzeption und dem Vertrieb geschlossener Fonds vorweisen. Der Vorgängerfonds, FTR 1, wurde Ende 2011 mit einem plazierten Volumen von EUR 337.000 geschlossen, geplant waren EUR 10 Mio. Fonds 1 hat im Februar 2012 EUR 150.000 in ein Portefeuille aus rund 25 finanziellen Transferrechten investiert. Ein erster Spieler wechselte im März von der 3. in die 2. Liga. Der Fonds erhielt dafür eine Abschlagszahlung von EUR 50.000. Weitere Summen sollen im Sommer 2012 fließen, abhängig von der Spielerentwicklung. Damit steht in jedem Fall fest, daß tatsächlich ein Marktzugang besteht. Die Qualität der Investitionen ist aktuell für mich nicht evaluierbar. Für die Anleger aus Fonds 1 soll durch die Minderplazierung kein Schaden entstanden sein, da die Kosten prozentual vereinbart waren.

Der geringe Plazierungserfolg soll auf das erklärungsbedürftige Zielsegment und das schwierige wirtschaftliche Gesamtumfeld der letzten Jahre zurückzuführen sein. Dies ist nachvollziehbar. Der Initiator hat Ende 2011 eine Schuldverschreibung emittiert, die ebenfalls in den vorliegenden Fonds investieren soll. Beim vorliegenden Fonds sind sämtliche Kosten prozentual zum tatsächlichen Emissionsvolumen angesetzt, so daß bei einer eventuellen Minderplazierung keine übermäßigen Kosten entstehen. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte der Initiator umgehend und sehr ausführlich.

Schwächen – Noch keine Leistungsbilanz für das Emissionshaus möglich. Fonds 1 wurde deutlich unterplaziert.

Stärken – Entscheidungsträger sind erfahren in der Konzeption und dem Vertrieb von Spezialfonds.

Der Markt

Anders als in anderen Sportarten zählen im Fußball bereits Spieler der 3. Liga zu den Profis, die tatsächlich vom Beruf des Fußballspielers leben können. Fußball als Zuschauersport erlebt auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein Wachstum, ähnlich wie die Unterhaltungsindustrie im allgemeinen.

Fußballprofis können als aktive Spieler zwischen ihrem 20. Lebensjahr und Mitte 30 Geld verdienen. Die aktuelle Liste der Top-50-Marktwerte zeigt Spieler zwischen 21 und 31 Jahren [1].

Wechselt ein Spieler seinen Verein, erhält der den Wechsel vermittelnde Betreuer eine Umsatzbeteiligung. Um in diesem Marktumfeld professionell als Betreuer Fuß zu fassen, gibt es verschiedene Strategien: Ein Betreuer(unternehmen) kann sich auf Spitzenspieler mit internationalem Renommee konzentrieren, auf Spieler mit Aufbaupotential, auf Jungspieler mit Zukunft oder / und auf eine Mischung. Dementsprechend muß der Leistungsumfang auf die Zielgruppe abgestellt werden: Sollen bspw. Jungspieler angesprochen werden, sollte der Betreuer Zugang zu den Eltern als Vertrauenspersonen finden und u. a. auch die schulische Ausbildung des Spielers beeinflussen (können). Abhängig von der Zielgruppe ist ein unterschiedliches Maß an Professionalität auf Beraterebene notwendig.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB