Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: AXA

Objekt: Neubau „Stadtverwaltung Frankfurt, Jugend und Soziales“, Frankfurt a. Main

Grundstücksgröße: 4.746m²

Mietfl äche: 12.972m², 67 Tiefgaragenplätze

Erstellt: März 2005 1. Bauabschnitt (72% der Mietfl äche), September 2005 2. Bauabschnitt (28% der Mietfl äche)

Mieter: Stadt Frankfurt a. Main, zzgl. 30 Tiefgaragenplätze an einen weiteren Mieter

Laufzeit Mietvertrag: ab 01.04.2005 für 20 Jahre (2x Option à 2 Jahre)

Gesamtinvestition: EUR 38,7 Mio.

Eigenkapital: EUR 19,7 Mio., Kommanditistenkapital: EUR 18,6 Mio.

Fremdfi nanzierung: Netto EUR 19 Mio., Laufzeit bis 31.12.2014, Zins 5,25%

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 04.05.2005

AXA Merkens XXIV

Der Initiator

Die AXA Merkens Fonds GmbH, Köln, gehörte bis Ende des Jahres 2000 zum deutschen AXA Konzern. Anfang 2001 wurden die europaweiten Immobilienaktivitäten der AXA zusammengefaßt in der AXA Real Estate Investment Managers S.A., Paris. Zu dieser gehört nun über die AXA Immobilien AG als deutsche Muttergesellschaft auch die AXA Merkens Fonds GmbH. Die AXA-Gruppe mit der AXA S.A., Paris, an der Spitze ist einer der größten Versicherer und Vermögensverwalter weltweit. Seit 1985 sind Gesellschaften der AXA als Initiatoren geschlossener Immobilienfonds in Deutschland tätig. Bislang wurden insgesamt 25 Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 1,5 Mrd. plaziert. Die Fonds hatten bis zum Ende des Jahres 200 eine mittlere Laufzeit von rund 9,2 Jahren seit Aufl age. Nach der vorliegenden Leistungsbilanz wurden die Zahlen von den einzelnen Fonds teilweise knapp verfehlt. Dies kann mit strukturellen Schwächen des Mietmarktes vor Ort (Berlin) begründet werden.

Der Prospekt

Mit 98 Seiten erreicht der nach IDW-S4-Standard erstellte Prospekt einen durchschnittlichen Umfang. Der Initiator hat sich über das branchenübliche Maß hinaus um eine Umsetzung der IDW-Vorschriften bemüht. So tauchen im Prospekt Aussagen zur Bonität der Stadt Frankfurt auf, deren Sinnhaftigkeit diskutabel ist. Vom optischen Eindruck und der Sprachführung ist die Aufmachung recht „trocken“. Inhaltlich sind sämtliche relevanten Daten aufgeführt, vor allem das Vertragsgesamtwerk ist außergewöhnlich ausführlich erläutert.

Stärken - Inhaltlich sind sämtliche Daten über das Gewöhnliche hinaus aufgeführt und erläutert.

Der Standort

Das Beteiligungsobjekt liegt im Frankfurter Stadtteil Dornbusch. Der Mikrostandort ist für die Nutzungsart gut geeignet: Die Immobilie ist im Individualverkehr gut durch die rund einen Kilometer entfernt liegende Bundesautobahn zu erreichen. Zum Flughafen Frankfurt am Main beträgt die Strecke rund 20 km. An den ÖPNV ist die Immobilie mit mehreren Bahn- und Buslinien, die in unmittelbarer Nähe halten, angeschlossen. Die Entfernung zur City / West bzw. zum Hauptbahnhof beträgt rund 3,5 km. Damit wäre das Objekt auf Grund seiner Lage grundsätzlich auch für andere Büromieter interessant.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB